Gratis bloggen bei
myblog.de

Zukunftiges Leben in 2050?

Wir schreiben das Jahr 2050… Die Weltbevölkerung hat weiterhin exponentiell zugenommen und beträgt etwa 10 Milliarden Menschen. Die Erdoberfläche ist riesig, reicht vollkommen für diese Menschen aus. Zwar müssen wir nun die ca. 150 Millionen Landfläche der Erde mit einigen Menschen mehr teilen, aber bei etwa 80 Menschen pro Quadratkilometer lässt es sich aushalten. Im Notfall bleibt immer noch die Wasserfläche der Erde, welche ebenfalls durch technische Möglichkeiten genutzt werden könnte. Auch die Ernährung –bei richtiger Ressourcenverwertung- dürfte kein Problem sein. Bis zu 15 Milliarden Menschen könnten auf der Erde ernährt werden. Wasser ist zum Glück noch genügend vorhanden, da der größte Teil der Erde aus diesem besteht. Klar, in ein paar Bereichen müssen wir zurückstecken, können aber durchaus überleben, und das mit so vielen Menschen. Wie wäre es mit einem Eindruck des zukünftigen Lebens einer/eines Schüler/in, die im Jahr 2009 um die 20 Jahre alt war im Jahr 2050? “Guten Morgen! Mein Name ist XYZ, ich bin 60 Jahre alt und wohne in Europa. Hier habe ich genug Platz und genug Versorgung, um zu überleben. Kaum vorstellbar, dass ich in der Jugend ebenfalls hier gelebt habe, wo es noch prozentual mehr Menschen waren. Ich komme grade von der Arbeit, welche ich nach 2 Stunden erneut besuchen werde, um mir meine tägliche Nahrung zu verdienen. Ich arbeite trotz meiner 60 Jahre bei drei Arbeitgebern, denn eine Arbeit reicht auf Grund der geringen Bezahlung nicht aus. Ich gehe zum Supermarkt und kaufe mir eine Flasche Wasser. Kaum zu glauben, nur 25 Euro! Ein Schnäppchen, wo ich gleich mehrere mitnehme. Vielleicht kann ich es mir nächste Woche leisten wieder in sauberem Wasser zu baden. Die Wasserpreise sind so hoch, dass ich mich in der Regel nicht besonders oft waschen kann, meist sogar nur in altem Regenwasser. Auf Grund der mangelnden Hygiene habe ich mir wohl eine Erkältung eingefangen, da es aber fast allen so geht, kann ich nicht klagen und mich krankschreiben lassen. Heute kommt mein Enkel zu Besuch. Die ganze Familie muss sich besonders um ihn kümmern, da er eine Mutation des Chromosomen XYZ hat. Gemeinsam machen wir einen Spaziergang durch den Ort. Ich erzähle ihm gerne über die vielen Tier- und Pflanzenarten, die es noch in meiner Jugend gab. Schade, dass so viele ausgestorben sind… Der Klimawandel hat vieles verändert, aber ich habe keine Zeit mir Gedanken darüber zu machen. Die Frage, die sich mir täglich stellt ist…Werde ich heute überleben?
19.1.09 15:25
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Navi

Blog
Gästebuch
Kontakt
Archiv
Was ist das hier...?

Einleitung
Überbevölkerung
Vorlesung
Das betrifft dich
Was ist der Mensch?
Weiteres
Links

Design: CSG - Alex